Sadomasoarschfickfilme for the people

… oder Fifty shades of human shit…

Oh, man hat sexuelle Fantasien – wieso nicht literarisch zu vollkommenem Hirnmett zusammenmanschen? Herauskommt eine Mischung aus miesester Penälerprosa und Hausfrauensexfilmchen der 70er gepaart mit Erniedrigungsphantasien.

Und was nutzt es mir nun, mir vorstellen zu müssen, wie die minderjährige Schönheit X vom sexuell durchfurchten Y mit dem Kopf ins Klo gehalten wird, während er sie hinterrücks rammelt? Oder die Rotschattierungen des Kopfes der Madamse aus Fifty Shades of Whatever?

Manches muss nicht sein – deswegen halte ich es mit Rocko Schamoni – wir brauchen Mauern der Liebe, um bestimmte Dinge nicht ertragen zu müssen. Das wiederum verhindert Kriege und wir haben alle -voll gut – etwas für den Frieden, die Freude und den Eierkuchen getan.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: