Deodorant für den Weltfrieden

Gedanken zu: http://pinkstinks.de/die-katzen-der-weltfrieden-und-ich/#comment-1523

Die Botschaft der neuen Deokampagne von Axe ist super toll und ganz ganz mega kreativ: Make love not war. Aus Liebe zur eigenen Frau verzichten männliche Übermänner (unter anderem Elitesoldaten, Karikaturen auf Achmadinedschad und Kim Jong Un) auf Kampfhandlungen, um romantischen Grützwust in die Gegend zu pulvern. Wie romantisch – eine Frau verhindert einen Krieg, weil ein Mann sie so liebt.

Gibt es denn eine beklopptere Botschaft? In Kriegen, Arbeitslagern und totalitären Regimen werden tausende Menschen hingerichtet, vergewaltigt und einfach so jeglicher Menschenwürde beraubt. Und dann kommt eine Frau, die sich einem Mann in romantischer Liebe unterordnet, weil er sich mit Deo vollgesprüht hat, und es herrscht Weltfrieden.

Was Generationen von Pazifisten nicht hinbekommen haben, das gelingt jetzt mithilfe eines Deos. Vielleicht kann man dann auch Krebs heilen? AIDS vom Erdball vertreiben und endlich die globale Erwärmung stoppen? Welch großartige Möglichkeiten, endlich dafür zu sorgen, dass wir alle uns mächtig lieb haben. Danke Axe, ich Dummerchen hatte immer geglaubt, dass abstrakte philosophische und politische Prozesse dahinter stecken. Stattdessen ist es nur das falsche Deodorant…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: