“Wir wollen nicht, dass unsere Kinder wissen, dass man Sex riechen kann.”

The good old Smell of Success und andere witzige Stellen aus Kubuweits Buch, brachten Eltern dazu am RP in Stuttgart sturmzulaufen.Deswegen mussten sich die Realschulen vergangenes Schuljahr dazu entscheiden, ob sie Kurbjuweits Novelle “Zweier Ohne” oder Frischs “Andorra”. Ich habe beide Bücher gelesen und finde sie beide ungeeignet – aber was weiß ich schon.

Bei Kurbjuweit geht es um Sex und den Suizid eines der beiden Protagonisten – und in Andorra sind ebenso viele sexuelle Anspielungen verpackt.

Extrem christliche Kreise gehen auf die Barrikaden, aus Angst, ihre Kinder könnten auf den Geschmack kommen. Dieselbe Angst haben jene Eltern auch, wenn es um den Bildungsplan 2015 in Baden-Württemberg geht. Immer wieder traucht die fast schon xenophobe Paranoia dieser Eltern auf, ihre Kinder könnten Gefallen an schmutzigem. vorehelichem Sex finden und damit die Moral der Familie zerstören. Dass diese Angst vorhanden ist, habe ich am eigenen Leib erfahren. Die Äußerung, es sei eine Strafe Gottes, dass ich mein Ref nicht bestanden haben und das, weil ich so einen sodomistischen Lebenswandel führte (fuck, ich gehe in die Sauna und habe eine monogame Beziehung zu einem Mann oO) , wurde mir, kurz nach Abbruch um die Ohren gehauen. Öhmz… Auch als ich meinen ersten Freund hatte, kam eine turbochristliche Klassenkameradin und meinte, mich darüber aufklären zu müssen, Jungfrau bis zur Ehe zu bleiben.

Aber wenn dieser Glauben doch so schön und groß und glücklichmachend ist, warum haben die Eltern dann Angst davor, ihre Kinder könnten es doch tun? Warum zwingen diese Pietkonganhänger wieder allen anderen Schülern ihre Position auf und das Land ist auch noch so dämlich und nimmt dieses Buch – das wirklich platt aber immerhin für die Altersgruppe leicht zu verstehen ist – raus. Anders wäre es bei Henry Miller oder hätten sie Stiller von Frisch gewählt. Aber das? Bitte?

Ich könnte mir jetzt das Maul über meine ehemaligen Mitrefs zerreißen, die wahrscheinlich auch Angst vor engerem Körperkontakt haben, weil man weiß ja nie. Und einigen Mädels traue ich es zu, dass sie blutrot anlaufen, wenn das Wort Penis fällt.

Ich finde, Schulen sollten auch mal die Eier haben, sich gegen solche Gruppen zu wehren. Aber das wäre manchen Rektoren wahrscheinlich der liebe Frieden nicht wert.

Im Übrigen waren das meine Gedanken hierzu: http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-01/schule-lektuere-lehrplan-baden-wuerttemberg – Lesenswert, wie ich finde…

… und um meinen Provodrang zu stillen…

Advertisements

3 thoughts on ““Wir wollen nicht, dass unsere Kinder wissen, dass man Sex riechen kann.”

  1. 1. Es gab auch schon Eltern, die im GS-Bereich etwas gegen “Ben liebt Anna” als Lektüre hatten *Augenroll*
    2. Die Gefahr, dass “Sex” aus der Mittelstufe eliminiert wird, besteht meiner Meinung nach nicht – es ist quasi unmöglich, weil:
    http://www.kwick.de/miez_kaczmarek/blog/entry/99234483/vom-umgang-mit-teenagern-teil-drolfzig/?pPage=0
    😉
    3. Was würdest du denn als Lektüre wählen, wenn du das Sagen hättest? Ich weiß nur: 2008 war “Alle sterben, auch die Löffelstöre” eine Katastrophe; 2010 “Weggesperrt” war genial gut

    • Ich mag Weggesperrt nicht, da es mir zu östrogenig ist. Ich fand Sonnenallee toll. Auch Geboren am 14. Juli oder Lilly unter den Linden finde ich toll. Und der Klassiker “die Welle” – klar, man merkt mir die Politik- und Geschichtsaffinität halt auch an.

  2. Nachtrag zu 2.: Ich kapiere einfach nicht, wie sich diese Eltern in einem komplett anderen Universum befinden können wie ihre Kinder – hören die nie zu? Gibt es da keine offene und ehrliche Kommunikation? Wie traurig…

    Originalbeispiel aus meinem Unterricht Klasse 8 (12 Jungs, 2 Mädchen): Es geht um das Sammeln von “Glücksmomenten” im Leben per brainstorming.
    Moi (weil ich meine Pappenheimer kenne): Üüüüübrigens – ich weiß, was ihr jetzt als erstes hinschreiben wollt. Damit wir’s gleich erledigt haben: ja, Wichsen macht glücklich. So, und jetzt hätte ich gerne noch 10 andere Möglichkeiten über der Gürtellinie (Sexualerziehung war grade NICHT dran).

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: