Miss America hat angerufen, sie will den Spruch zurück

Nichts hasse ich mehr, als in Momenten, in denen es mir einfach nicht so super geht, Miss- America- Sprüche zu hören.

Was das ist… Nun:
Manche Menschen hauen einem in den unpassendsten Situationen die beschissensten Sprüche an den Kopf. Begonnen mit “Irgendwann lachst Du drüber” über “Wenn Du heiratest, ist das nicht mehr so schlimm” oder auch “Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere.” Tröstend gemeint, ist eben selten tröstend, sondern nur dämlich.

Neulich gab es mal wieder genau so eine Situation. Ich habe vor nunmehr zwei Jahren mein gesamtes Leben von heute auf morgen ändern müssen, Träume begraben und mich ins Ungewisse stürzen müssen. Mittlerweile komme ich im Ungewissen ganz gut zurecht, wäre da nicht die tagtägliche Konfrontation mit eben jenen Träumen. Denn was, was ich nun draufgebastelt habe, studiert man dort wo nahezu 70% den identischen Traum wie ich hatte. Neulich textete mich mal wieder eins dieser übermotivierten Fruttchen zu, dass sich doch im Leben immer neue Chancen auftäten. Ja, wunderbar, Hauptsache, den eigenen Senf dazu gegeben, mit der gewissen Prise Arroganz, dass einem selbst das nie nie nie passieren würde.

Ich hatte in diesem Moment genau das im Sinn, was auf dem Bild zu sehen ist. Trotzdem wäre es komisch gekommen, zu Mac zu fahren, 2 Euro hinzulegen, wieder an die Uni zu fahren und zu kippen – denn mein Kaffee war zu schade. Auch hatte ich keine Lust einen dummen Spruch zu reißen, weil eben jene Gattung Mensch, das nicht verstehen würde. Stattdessen sinnierte ich für mich über das Scheitern. Die Ärzte formulierten es doch so schön, dass sowohl Selbstbetrug, als auch das frustrierte Anstrengen für unerreichbare Pläne nichts bringt. Und genau in jenen Situationen, bringen einem diese “Weltfrieden”- und “Nutze die Chancen, die sich Dir bieten”- Kacksprüche doch eins nahe: Man sollte Dinge, die einem wichtig sind, nicht aus den Augen verlieren und ab und an Segel neu setzen, nicht erst dann, wenn man dazu gezwungen ist. Gleichzeitig hat man diese Hoffnung, dass alles besser wird.

Ich für meinen Teil habe beschlossen, im Kleinen damit zu beginnen – und zwar genau damit, Miss-America-Sprüche abzubügeln. Man darf kämpfen, wollen und wünschen – nur sollte man sich selbst bleiben. Man sollte wissen, wann die Grenze erreicht ist und man merkt, dass einem jemand ins Regal pisst oder dass da schon der Urin steht. Natürlich sind wir alle in Zwänge eingebunden, doch trotzdem sollte man sich überlegen, inwieweit man sich diesen beugt.

Heute war wieder so ein Moment. Noch habe ich mich über meine Figur geärgert und dann strahlte mich mein Neffe an. Dem ist es nämlich scheißegal, welche Kleidergröße ich habe. Er sitzt nämlich nur tierisch gern auf meinem Schoß und gluckert alle an. Und ganz ehrlich, mir ist ein Schwall Babykotze lieber, als diese Sprüche: Denn die ist wenigstens ehrlich.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: